SensioScreen® Röteln Antikörper

23,43

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Labor-Analyse: Röteln Antikörper Titer

  • Keine Blutabnahme erforderlich, da nur wenige Tropfen Blut notwendig
  • Nachweis frühestens 6-8 Wochen nach der ersten Impfung
  • Kontrolle des Immunitätsstatus nach der ersten Impfung
  • Analyse der Proben mit einem Test, der qualitativ gleichwertig mit der üblichen Blutentnahme und Testung in den gängigen Laboren erfolgt
Artikelnummer: 112-19514 Kategorie:

Beschreibung

Sie erhalten von uns
Sie bestellen bei uns ein Abnahmetestset. Dieses enthält eine Lanzette (Stechhilfe) mit Desinfektionsmaterial, eine Blutabnahmekarte sowie einen Laborauftrag, eine Testanleitung und einen Rücksendeumschlag.
Blutabnahme zu Hause
Sie desinfizieren die Einstichstelle und stechen weitestgehend schmerzfrei mittels der Stechhilfe in den Finger. Daraufhin durchtränken Sie 2 Felder auf der Entnahmekarte mit wenigen Tropfen Blut. Sobald die Karte trocken ist, senden sie diese mit dem ausgefüllten Laborauftrag im beigelegten Rücksendeumschlag an uns zurück.
Analyse im Labor
Ist die Probe bei uns eingetroffen, führen wir mittels ELISA den Röteln-Antikörpertest durch und senden Ihnen anschließend den Laborbefund per Mail oder Post zu.

Ergänzende Anleitung für die Probennahme


Häufig gestellte Fragen

Was sind Röteln? (Symptome, Komplikationen)

Erreger der Röteln ist das weltweit verbreitete Röteln-Virus. Die Röteln-Infektion wird durch Tröpfchen übertragen. Sie zählt zu den klassischen Kinderkrankheiten und verläuft häufig unbemerkt, sie gilt als harmlose Erkrankung. Klinische Bedeutung erhält sie aus der Rötelnembryopathie: Eine Infektion in den ersten 8 Wochen der Schwangerschaft führt fast immer zu einer schweren Schädigung des Fetus/Embryos, wenn die Mutter keine Röteln hatte oder nicht geimpft war.
Symptome:
  • Kopfschmerzen
  • Lymphknotenschwellungen, vor allem im Nackenbereich
  • Kleinfleckiges generalisiertes Röteln-Exanthem (Hält meist 3 Tage an)
  • Fieber
Komplikationen:
  • Bronchitis
  • Otitis
  • Myo- und Perikarditis
  • Thrombozytopenie
  • Enzephalitis
  • Rheumatische Symptome
  • Rötelnembryopathie bei Infektion in den ersten 8 Wochen einer Schwangerschaft

Was bewirkt die Impfung gegen Röteln?

Für die Effektivität der Rötelnimpfung liegen nur wenige klinische Daten vor. Nach einer Impfung gegen Röteln weisen 95% der im Alter von ≥ 12 Monaten geimpften Kinder schützende Antikörper auf; nach zweimaliger Impfung sind es 99% (Auszug vom RKI).

Lohnt es sich einen Röteln Antikörpertest zu machen ohne Impfung oder Infektion?

Die Wahrscheinlichkeit an Röteln (unerkannt) zu erkranken ist seit der weitgehend flächendeckenden Impfung extrem gesunken. Spätestens mit Beginn der Pubertät bei Mädchen sollte deshalb zur Verhinderung der Rötelnembroypathie als wesentliche Komplikation der Rötelnerkrankung entweder eine sichere Infektion oder wenigstens eine Impfung sowie zusätzlich ein positiver Antikörpertiter vorliegen. Dann ist von ausreichender Immunität auszugehen.

Ist der Test gleichwertig mit einer normalen Blutabnahme?

Ja, es handelt sich um das gleiche Testverfahren, lediglich die Gewinnung des Blutmaterials unterscheidet sich.

Was sagt mein Ergebnis aus?

Das Vorliegen von Antikörpern gegen Röteln ab einer bestimmten Höhe zeigt, dass eine Immunität des Körpers gegen Röteln aufgebaut wurde, entweder durch die Krankheit selbst oder durch eine Impfung.

Bin ich gegen Röteln geschützt, auch wenn der Test negativ ausfällt, obwohl ich geimpft wurde oder Röteln hatte?

Nur wenn sich Antikörper gegen Röteln nach Impfung oder Erkrankung nachweisen lassen, kann von einem sicheren Schutz ausgegangen werden

Mit welcher Methode wird mein Test durchgeführt?

Als spezialisiertes Fachlabor verwenden wir einen CE-gekennzeichneten ELISA (Enzyme-linked Immunosorbent Assay), um Ihren Antikörperstatus zu ermitteln. Als ELISA bezeichnet man ein etabliertes immunologisches Verfahren zum quantitativen Nachweis bestimmter Moleküle, in diesem Fall zum Nachweis von Antikörpern gegen Röteln in einer Kapillarblutprobe. Der von uns verwendete Test weist eine hohe Sensitivität und Spezifität auf. Die Sensitivität ist ein Maß für die Erkennung von Antikörper-positiven Proben. Die Spezifität gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein Antiköper-negatives Testergebnis richtig erkannt wird.

Gibt es falsch positive Ergebnisse/ falsch negative Ergebnisse?

Selten: Laut Hersteller beträgt die Spezifität 100 % und die Sensitivität 97,8 % (Maß für die Erkennung von positiven und negativen Ergebnissen). Unwägbarkeiten sind denkbar durch fehlerhafte Blutabnahme oder Fehler im Labor.

Kann ich den Test selbst durchführen?

Es ist zu empfehlen, den Rötelntest in Zusammenarbeit mit Hebammen oder Ärzten durchzuführen wegen der erheblichen möglichen Konsequenzen im Umfeld der Schwangerschaft.

Kann man in diesem Test auch die Immunität gegen Mumps oder Masern ablesen, weil die Impfstoffe in der Regel kombiniert verabreicht werden?

Nein, unser Test gibt ausschließlich über die Immunität zu Röteln Auskunft. Es kann auch nicht indirekt rückgeschlossen werden, ob eine Immunität gegen Masern oder Mumps vorliegt.

Downloadbereich


Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.056 kg
Größe 16 × 12 × 2.5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SensioScreen® Röteln Antikörper“

Das könnte dir auch gefallen …