Gewebeübersäuerung – Nährboden für zahlreiche Zivilisationserkrankungen

Mehr als nur eine pH-Messung

Laboranalyse: Säure-Base-Test nach Sander

Leiden Sie Unter

  • Chronische Müdigkeit / Antriebsschwäche
  • Krämpfe
  • Osteoporose
  • Nerven-, Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Sodbrennen / Magenkrämpfe
  • Mund- und Schweißgeruch
  • Gicht

Kompetente Analyse und Beratung

  • Bestimmung der Pufferkapazität des Urins zur Diagnose einer Übersäuerung
  • Einzelschnelltest: Schneller Orientierungstest zur Bestimmung der maximalen Basizität 3h nach der Hauptmahlzeit
  • Tagesprofil: Anhand der Auswertung von fünf Urinproben erfolgt die Auskunft zu den Säure- und Basenfluten über den Tagesverlauf
  • Beratung durch unser qualifiziertes Personal

Ablauf des Tests

Sie erhalten von uns
  • Für die Probennahme erforderliche Gefäße und Materialien
  • Laborauftrag mit Testanleitung
  • Rücksendeumschlag
Urinabnahme vor Ort
  • Sie füllen den Urin in das Probenröhrchen
  • Sie senden den Urin und den ausgefüllten Laborauftrag im beigelegten Rücksendeumschlag an uns zurück
Analyse im Labor
  • Durchführung der Urinuntersuchung im Labor
  • Versand der Ergebnisse und der Rechnung per Mail oder Post

Downloadbereich

Häufig gestellte Fragen

  • Der Einzelschnelltest wird 3h nach der Hauptmahlzeit genommen, da diese erfahrungsgemäß beim Gesunden das Maximum der Basizität abbildet. Bei einem übersäuerten Befund ist eine latente Azidose des Organismus wahrscheinlich und sollte mit einem Tagesprofil abgeklärt werden.
  • Bei der Durchführung eines Tagesprofils werden fünf Proben nach einem festen Zeitschema gesammelt und analysiert. Anhand dieser Proben werden die Säure- und Basenfluten über den Tagesverlauf ermittelt und ausgewertet. Da sich diese über den Tag hinweg abwechseln, wird die Erstellung eines Tagesprofils empfohlen.

Die Messung des pH-Werts mittels Indikatorteststreifen dient nur der groben Orientierung und ist nicht für eine fundierte Diagnostik geeignet. Eine genauere Aussage über die Pufferkapazität, bzw. die Aufnahmekapazität des Urins für Säuren und Basen kann nur mit Labortests ermittelt werden. Unter Umständen werden auch noch normale pH-Werte im Urin gemessen, obwohl die Pufferreserven des Körpers auf Hochtouren arbeiten und schon eine latente Übersäuerung vorliegt.

Bitte 2 Tage vor dem Test keine Basentabletten einnehmen.

Sobald die Probe in unser Spezialröhrchen gefüllt wird, ist sie 5 Tage stabil.

Die Proben werden auch am Samstag entgegengenommen und bis zum Messtag eingefroren.

Das Röhrchen muss mindestens bis zu Hälfte befüllt sein.

Innerhalb von 2 Werktagen Ihr Befund je nach Wunsch per Mail oder Post versendet.

Load More