Pyrrolurie und Indikan beim Pferd

Unterstützen Sie die Gesundheit Ihres Pferdes

Laboranalyse: Bestimmung der Stoffwechselstörung „KPU“ und der Darmgesundheit aus dem Urin

Leidet Ihr Pferd unter

  • Chronischen Erkrankungen wie Allergien, Sommerekzem, chronisch obstruktiven
    Lungenerkrankungen (COPD), Hufrehe
  • Unspezifischen Lahmheiten
  • Verdauungsbeschwerden
  • Leistungsschwäche
  • Schlechtem Allgemeinbefinden, wie Mattigkeit und Lustlosigkeit
  • Headshaking, etc.

Kompetente Analyse und Beratung

  • Nachweis der Stoffwechselstörung „KPU“
  • Bestimmung von Indikan, einem Marker der Darmgesundheit
  • Untersuchung der Urinproben durch unsere geschulten Mitarbeiter
  • Bewertung der Ergebnisse
  • Beratung durch unser qualifiziertes Personal

Ablauf des Tests

Sie erhalten von uns:
  • Spezialröhrchen für die Urinentnahme
  • Rücksendeumschlag
  • Untersuchungsauftrag
  • Testanleitung
Urinabnahme vor Ort:
  • Sie fangen den Urin in einem sauberen Einmachglas auf
  • Sie füllen den Urin in das Probenröhrchen
  • Sie senden den Urin und den ausgefüllten Laborauftrag im beigelegten Rücksendeumschlag an uns zurück
Analyse im Labor:
  • Die Ergebnisse bekommen Sie bequem per Mail innerhalb weniger Tage
  • Bei Rückfragen bieten wir Ihnen kompetente Beratung durch unsere Tierärztin

Downloadbereich

Ansprechpartner

Häufig gestellte Fragen

KPU ist die Abkürzung für die Stoffwechselstörung „Kryptopyrrolurie“. Dabei wird vermehrt gebundenes Vitamin B6 und Zink über den Urin ausgeschieden und steht dem Körper nicht mehr für die verschiedenen Stoffwechselwege zur Verfügung, was sich in einer Vielzahl unspezifischer Symptome äußert und dadurch schwer zu fassen ist.

Als Marker für eine Dysbiose im Darm des Pferdes wird Indikan bei jedem Urintest auf KPU mituntersucht. Dysbiosen führen zu Schlacken und zur Vermehrung von Fäulnisbakterien, was die Nährstoffaufnahme und die gesamte Verdauung beeinträchtigt.

Die letzten 5 Tage vor der Probennahme sollten Sie keine hochdosierten Vitamin-B oder Zinkpräparate zufüttern.

Sobald die Probe in unser Spezialröhrchen gefüllt wird, ist sie 5 Tage stabil.

Die Proben werden auch am Samstag entgegengenommen und bis zum Messtag eingefroren.

Das Röhrchen muss mindestens bis zu Hälfte befüllt sein.

Die Proben werden jeden Dienstag und Donnerstag gemessen und am Abend versendet. Gerne versenden wir den Befund auf Wunsch per Email. Bitte notieren Sie hierfür Ihre Emailadresse auf dem Laborauftrag.

Das kann vorkommen, da im Röhrchen Ascorbinsäure als Stabilisator vorgelegt ist. Ist der Urin basisch und wird zur Säure hinzugegeben, dann kommt es zu einer Säure-Base-Reaktion und es bildet sich Schaum. Das ist für den Test unbedenklich.

Load More