SensioScreen® Schwermetallanalyse

84,00

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Bestimmung von Schwermetallen (Cadmium, Blei, Aluminium, Quecksilber, Arsen und Nickel)

Eine wichtige Hilfestellung bei der Erkennung einer Schwermetallbelastung

  • Monitoring von Schwermetallen in einer einfachen Haarprobe
  • Blei, Quecksilber, Aluminium, Cadmium, Nickel und Arsen aus einer Probe
  • Haare können ein Langzeitgedächtnis für Belastungen darstellen
  • Chronische Belastungen sind durch Haaranalytik besonders gut feststellbar
  • Die quantitative Analytik ist dafür bestimmt, eine erhöhte Exposition elementspezifisch aufzuzeigen
Artikelnummer: 50 Kategorie:

Beschreibung

Sie erhalten von uns

Sie bestellen bei uns das erforderliche Testset. Dieses enthält die Probenbeutel, einen Laborauftrag, eine Testanleitung und einen Rücksendeumschlag

Probennahme vor Ort

Sie entnehmen eine Haarprobe und senden diese mit dem ausgefüllten Laborauftrag im beigelegten Rücksendeumschlag an uns zurück.

Analyse im Labor

Sobald die Probe bei uns eingetroffen ist, führen wir in unserem Fachlabor die gewünschte Analyse durch und senden Ihnen anschließend den Laborbefund per Mail oder Post zu. Die Durchführung der Haaranalyse im Labor, dauert in der Regel ca. 8 Tage

Häufig gestellte Fragen

Wann und weshalb sollte ich Schwermetalle im Haar bestimmen lassen?

Schwermetalle haben toxische Eigenschaften und gehören nicht in unseren Organismus. Wir nehmen Schwermetalle über unterschiedliche Quellen auf und speichern sie. Dabei können sie Auslöser unterschiedlicher Beschwerdebilder sein. Gerade bei unklaren und häufig schwer fassbaren Beschwerdebildern können Schwermetalle mögliche Auslöser sein. Insbesondere bei komplexen, schwer fassbaren Symptomen bietet sich die Schwermetallbestimmung an.

Warum ist eine Analyse gerade im Haar sinnvoll?

Haare können bei der Schwermetallbestimmung wie ein Langzeitgedächtnis funktionieren. Die Schwermetalle werden im Haar abgelagert und können dort nachgewiesen werden. Individuelle chronische Schwermetallexpositionen, verbunden mit entsprechenden Belastungen, sind über die Haaranalytik besonders gut feststellbar und können als Warnsystem herangezogen werden.

Warum sind Schwermetalle auch in geringeren Mengen gesundheitsschädlich?

Schwermetalle können sich anreichern und werden eigentlich nie vollständig wieder ausgeschieden. Sie können Enzyme hemmen, DNA-Schädigungen hervorrufen und Stoffwechselwege blockieren. Diese Eigenschaften wirken sich auf die Gesundheit aus. So wurde in Studien gezeigt, dass die Immunabwehr beeinflusst, Tumorzellwachstum angeregt oder die Apoptose gehemmt wird. Schädigungen von Organen wie Nieren, Knochen oder insbesondere Nervengewebe konnten aufgezeigt werden. Schwermetalle sollen auch mit für Fertilitätsstörungen oder autistische Störungen mitverantwortlich sein. Diese Gesundheitsprobleme nehmen in den letzten Jahren deutlich zu. Hinzu kommt, dass Mineralstoffmängel, wie beispielsweise ein Selenmangel die Inkorporierung noch verstärken können.

Warum gerade dieses Schwermetallprofil?

Wir haben die Schwermetalle ausgesucht, die allgemein verbreitet sind und denen auch toxische Eigenschaften zugeschrieben werden. Bei Bedarf gibt es jederzeit die Möglichkeit, für die Analytik bestimmte Elemente auszutauschen, oder weitere Elemente hinzuzufügen. Erkundigen Sie sich jederzeit gerne bei uns.

Warum sind Schwermetallbelastungen (leider) ein so aktuelles Thema?

Schwermetalle sind leider omnipräsent. Sie erreichen uns nahezu unvermeidbar über Meeresfische, Verpackungseinheiten wie Alu-Becher, über unterschiedliche Nahrungsmittel oder sonstige Quellen. Dadurch reichen sie sich in unserem Körper an und können ihre negativen gesundheitsschädlichen Wirkungen entfalten. Dabei sind wir heute ganz allgemein Umweltchemikalien um ein Vielfaches mehr exponiert wie noch vor 50 oder 100 Jahren.

Gibt es Möglichkeiten therapeutisch begleitend zu behandeln?

Neben der gezielten Vermeidung eventueller Schadstoffquellen nach einer erfolgen Haaranalyse gibt es verschiedene Möglichkeiten einer Entgiftung/Ausleitung durch entsprechend erfahrene Therapeutinnen und Therapeuten. An diese sei an dieser Stelle verwiesen.

Downloadbereich


Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,044 kg
Größe 16 × 12 × 2,5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SensioScreen® Schwermetallanalyse“

Das könnte dir auch gefallen …