Kontrolle der Jodversorgung Ihres Säuglings

Laboranalyse: Bestimmung von Jod in der Muttermilch

Analysieren Sie die Jodkonzentration Ihrer Muttermilch und wirken somit einem Jodmangel bei Ihrem Säugling entgegen.

Jod in der Muttermilch essenziell für den Säugling:

  • Notwendig für die körperliche und geistige Entwicklung
  • Verantwortlich für die Bildung der Schilddrüsenhormone
  • Schilddrüsenhormone sind mitverantwortlich an der Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems
  • Vorbeugen einer Schilddrüsenunterfunktion

Wichtige Information für Mütter:

  • Während der Stillzeit ist der Jodbedarf der Mutter erhöht
  • Das benötigte Jod für die Muttermilch wird dem Körper der Mutter entzogen
  • Indirekt erhält die Mutter eine Information über den Jodstatus ihres Körpers

Ablauf des Tests

Sie erhalten von uns
  • Für die Probennahme erforderlichen Gefäße und Materialien
  • Laborauftrag mit Testanleitung
  • Rücksendeumschlag
Entnahme der Milchprobe
  • Sie sammeln über mehrere Tage Milch in unserem Spezialröhrchen
  • Sie senden die Sammelprobe und den ausgefüllten Laborauftrag im beigelegten Rücksendeumschlag an uns zurück
Analyse im Labor
  • Durchführung der Joduntersuchung im Labor
  • Versand der Ergebnisse und der Rechnung per Mail oder Post

Downloadbereich

Häufig gestellte Fragen

Gerade in der Stillzeit ist der Jodbedarf am höchsten. Um sicher zu gehen, dass der Säugling auch ausreichend mit Jod versorgt wird, empfiehlt es sich, den Jodgehalt in der Muttermilch zu bestimmen. Ebenso wichtig ist es für Mütter, die hochdosiert Jod supplementieren oder sich sehr algenreich ernähren, den Jodgehalt zu überprüfen da ein längerfristiger massiv erhöhter Jodgehalt in der Muttermilch zu Strumen (Vergrößerung des Schilddrüsengewebes) und erhöhten TSH-Werten bei den Kindern führen kann.

Laut Studien ist die indirekte Versorgung des Säuglings über die Muttermilch deutlich besser und bedarfsgerechter, als dem Säugling direkt Jodpräparate zu verabreichen

Da der Jodgehalt in der Muttermilch stark von der Menge des zuvor durch die Nahrung aufgenommenen Jods abhängt, empfiehlt es sich, über drei Tage mehrere Milchproben zu sammeln, um so einen repräsentativen Mittelwert zu erhalten. Während der Sammelphase sollten die normalen Essgewohnheiten beibehalten werden.

Jod ist über viele Tage in der Probe stabil. Deshalb ist es auch kein Problem, die Probe über mehrere Tage zu sammeln und dann an unser Labor zu senden.

Load More