• Spezialanalytik &
    Vitaldiagnostik
  • SensioScreen
    ELISA Test-Kits
  • ELISA-Entwicklung
    Forschung & Entwicklung
Biofach 2019
Wir stellen aus:
» Glyphosat ELISA
» GMO ELISA-Tests

we present
» Glyphosate ELISA
» GMO ELISA-Tests

Durch die Bestimmung des Akute-Phase Proteins Haptoglobin bietet sich Tierärzten und Landwirten die Möglichkeit, auf der Grundlage einer einfachen Milchuntersuchung mit hoher Sicherheit festzustellen, ob eine Kuh unter einer Infektion oder einer Entzündung, auch im kaum erkennbaren Frühstadium, leidet. Der Haptoglobinwert steigt schon in sehr frühen Entzündungsphasen ab, so dass diese häufig auch bei Tieren festgestellt werden, die äußerlich einen noch unauffälligen Eindruck machen. In einem Bestand werden häufig, für den Tierhalter meist überraschend, einige Tiere als haptoglobinpositiv diagnostiziert. Deshalb bietet sich die Haptoglobinbestimmung in Milch ganz besonders für die Gesundheitsüberwachung im Rahmen einer Bestandsbetreuung an.

Durch entsprechende gezielte Maßnahmen durch den Tierarzt und durch den Tierhalter nach positiven Haptoglobinmessungen, bietet sich die Möglichkeit, die Herdengesundheit zu überwachen und zu optimieren, insbesondere durch frühzeitige Therapieansätze akute Entzündungen zu vermeiden, die Wirtschaftlichkeit zu steigern und Ansteckungen innerhalb des Bestands vorzubeigen. Tiere mit subklinischen Entzündungen weisen in aller Regel eine geringere Milchleistung und eine geringere Fruchtbarkeit auf. Die frühzeitige Erkennung subklinischer Erkrankungen trägt auch dazu bei, klinischen Erkrankungen vorzubeugen und Antibiotika gezielter und damit reduzierter einzusetzen. Häufige Entzündungen bei Milchkühen stellen Euterentzündungen, Gebärmutterentzündungen und Entzündungen der Hufe dar. Bei der Geburt steigt der Haptoglobinwert ebenfalls an, um sich im Normalfall post partum wieder zu normalisieren. Im Falle von sich bildenden Entzündungen bleibt der Haptoglobinwert erhöht.

Wir bieten die Bestimmung von Haptoglobin in Milch an. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auf diesem Weg erfahren Sie auch die Analysenpreise. Wir senden an Sie die Spezialröhrchen, die dann mit den Milchproben an uns zurückgeschickt und in unserem Labor analysiert werden. Sie erhalten die Messresultate spätestens 2 Werktage nach dem Probeneingang. Wir verweisen auch auf unsere Rubrik SensioScreen ELISAs auf dieser web-Seite. Dort ist es auch möglich, die Testkits für die Anwendung im Labor zu erwerben. Auch finden Sie weitere Informationen zum Thema Haptoglobin als Entzündungsmarker beim Rind.

 

Sension GmbH - Provinostr. 52 Gebäude B14 - 86153 Augsburg - Germany
info@sension.eu - Tel +49(0)821/455799-0 - Fax +49(0)821/455799-22 - https://www.sension.eu

AGB  Datenschutz  Impressum